Home » Featured, Im Test, Land Rover

Test Land Rover Discovery: Familienfreundlicher Geländewagen

14 Februar 2009 2 Comments

landrover_discovery180(mho) Der Land Rover Discovery: ein vielseitiger, familienorientierter Premium-SUV, der dank modernster Technik sowohl auf als auch abseits der Straße mit herausragenden Fahrleistungen glänzt. Das markante Exterieur mit seiner unverkennbaren Land Rover-Handschrift umgibt einen flexibel nutzbaren Innenraum, der bis zu sieben Insassen großzügig und komfortabel Platz bietet.

Seit seinem Verkaufsstart befindet sich der Discovery auf einem regelrechten Siegeszug. Er verkauft sich rund um den Globus nicht nur hervorragend, sondern wurde auch mit zahllosen Preisen und Auszeichnungen geehrt.

Der Land Rover Discovery wurde konsequent von innen nach außen entwickelt – immer mit Blick auf Funktionalität und Komfort. Die entscheidenden Prioritäten waren dabei reichlich Platz, eine alles überblickende „Command“-Fahrerposition sowie eine leicht erhöhte Platzierung der Sitze im Fond. Abgerundet wird dieser attraktive Charakter durch hohe Geländetauglichkeit und gute Fahreigenschaften auf der Straße.



landrover_discovery4_innen

Das Discovery-Design zeigt sich sehr geometrisch, minimalistisch und modern. Während die Front das typische Land Rover-Familiengesicht zeigt, setzen andere Designdetails charakteristische Ausrufezeichen – zum Beispiel die schalenförmige Motorhaube, der kurze vordere Karosserieüberhang oder große Glasflächen. Ins Auge fällt außerdem die mit einer asymmetrischen Linie versehene, zweigeteilte Heckklappe, die nicht nur praktische Vorteile wie ein vereinfachtes Be- und Entladen bietet, sondern auch eines der prägenden Designmerkmale des Modells darstellt. Darüber hinaus wurde das Reserverad nicht an der Hecktür montiert, sondern unter dem Wagenboden verstaut.

Im Innern bietet der Land Rover Discovery eine bemerkenswert geräumige Kabine mit vielen Ablagemöglichkeiten und wahlweise fünf oder sieben Sitzen. Auch in der dritten Sitzreihe finden zwei normal große Erwachsene bequem Platz. Durch Umklappen sämtlicher Sitze lässt sich der hintere Teil des Innenraums in ein geräumiges, bis zu 2558 Liter fassendes Gepäckabteil mit ebener Ladefläche verwandeln. Dank des Discovery-typischen Stufendachs genießen die Passagiere in der luftigen Kabine ein Maximum an Kopffreiheit und Komfort. Das hohe Dach und die großen Türen erleichtern zudem den Ein- und Ausstieg.

Bei der Ausstattung des Discovery hat der Kunde die Wahl zwischen den drei Ausstattungsvarianten S, SE und HSE. Bereits die Basisvariante S enthält dabei serienmäßig Merkmale wie elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, manuelle Klimaanlage, Radio-CD-Kombination mit sechs Lautsprechern, elektronische Parkbremse und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. In den weiteren Versionen kommen dann zahlreiche weitere Annehmlichkeiten hinzu – beispielsweise Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Waschanlage, Regensensor, elektronische Luftfederung, Klimaautomatik, Einparkhilfe, Lederausstattung, „High Audio“-System, DVD-Navigation, Geschwindigkeitsregelung oder 19-Zoll-Aluräder.

landrover_discovery2_innen

In der jüngsten Modellgeneration wurde das Interieur der gesamten Discovery-Reihe noch einmal aufgewertet. So sind für die Top-Modellvarianten glänzende Walnussholzdekore mit „Straight Grain“-Maserung oder schwarze Pianolackfurniere erhältlich. Ebenfalls zum Angebot zählen Premium-Ledersitze, ein achtfach elektrisch verstellbarer Beifahrersitz, Premium-Teppichmatten sowie eine elektrische Verstellmöglichkeit der Lenksäule und der Lendenwirbelstütze am Fahrerplatz. Auch in der Qualitätsanmutung legte der Innenraum nochmals zu. Dabei springen insbesondere das ebenholzfarbene Finish des Instrumententrägers und der Mittelkonsole, die edle Metalloptik der Luftauslässe und anderer Bedienelemente sowie die silbernen Einfassungen der Lautsprecher ins Auge.




Angetrieben wird der Discovery von einem überaus laufruhigen und durchzugsstarken 2,7-Liter-TDV6-Turbodiesel. Dieser moderne Selbstzünder mit Common-Rail-Hochdruckeinspritzung und Verstellgeometrie leistet 140 kW (190 PS) und erzeugt ein eindrucksvolles Drehmomentmaximum von 440 Nm, das schon bei 1900 Touren anliegt. Der Motorblock besteht aus Gusseisen mit Vermiculargraphit – einem Material, das wesentlich leichter, fester und haltbarer als herkömmliches Gusseisen ist.

Der TDV6-Turbodiesel ist wahlweise mit der elektronisch gesteuerten „Intelligent Shift“-6-Stufen-Automatik von ZF oder serienmäßig mit einem ebenfalls von ZF entwickelten 6-Gang-Schaltgetriebe erhältlich. Mit beiden Schaltungen erreicht der Discovery eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h.

Die Motorkraft des Familien-SUV geht in bester Tradition der Marke permanent an alle vier Räder. Intelligente Systeme wie elektronische Traktionskontrolle oder dynamische Stabilitätskontrolle garantieren jederzeit optimale Traktion und Bodenhaftung. Für besonders schwieriges Terrain stehen eine während der Fahrt elektronisch zuschaltbare Geländeuntersetzung sowie eine elektronische Mittendifferenzialsperre zur Verfügung.

landrover_discovery1

Der Discovery bietet daneben eine Fülle weiterer innovativer Technik. So verfügte er als erste Baureihe über das von Land Rover entwickelte und patentierte „Terrain Response“-Antriebssystem. Es optimiert Fahreigenschaften und Komfort – und sichert gleichzeitig auf jedem Untergrund ein Höchstmaß an Traktion. Mit einem Drehschalter an der Mittelkonsole kann der Fahrer dabei eine von fünf verfügbaren Terrain-Einstellungen wählen. Hinzu kommt die ebenfalls von Land Rover kreierte „Integrated Body-Frame“-Architektur oder integrierte Karosserie-Chassis-Konstruktion. Sie verbindet die Verwindungssteifigkeit sowie die Komfort- und Dynamikeigenschaften eines Monocoque mit der Robustheit und Flexibilität eines klassischen SUV-Leiterrahmenchassis. Sein exaktes Handling verdankt der Discovery darüber hinaus seiner Doppelquerlenker-Einzelradaufhängung und der höhenverstellbaren Luftfederung, die in den SE- und HSE-Modellvarianten serienmäßig an Bord ist.




landrover_discovery3_gelaende

2 Comments »

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.