Home » Im Test, Mercedes

Neue E-Klasse von Mercedes Benz

16 Februar 2010 4 Comments
(mho) mercedes_e_klasse_aussen180E-Klasse – diese Bezeichnung der Mercedes-Modellreihe gibt es zwar offiziell erst seit 1993, doch die Ursprünge dieser Modellreihe, die immer herausragenden Komfort und höchste Zuverlässigkeit mit größter Sicherheit und innovativer Technik verband, reichen sechs Jahrzehnte zurück. Mit anderen Worten: Die E-Klasse von Mercedes-Benz ist ein Auto mit Tradition. Bekannt als Geschäftswagen und Taxis leistet die E-Klasse – vorallem das T-Modell – auch vielen Familien treue Dienste, wenn man es sich leisten kann.

Mit der neuen E-Klasse präsentiert Mercedes-Benz den Schrittmacher für Sicherheit, Komfort und Umweltverträglichkeit in diesem Marktsegment. Die Limousine baut die Spitzenposition von Mercedes-Benz in der Oberklasse durch eine einzigartige Kombination von Fahrer-Assistenzsystemen weiter aus. Dazu gehören zum Beispiel die Müdigkeitserkennung, der Adaptive Fernlicht-Assistent und die automatische Vollbremsung, die bei akuter Unfallgefahr aktiviert wird.

mercedes_e_klasse_aussen

Den für die E-Klasse typischen Langstreckenkomfort steigert Mercedes-Benz in der neuen Limousine vor allem durch intelligente Karosserietechnik mit bis zu 30 Prozent höherer Steifigkeit, nochmals verbesserten Sitzen und ein neu entwickeltes Fahrwerk, dessen Stoßdämpfer sich automatisch der jeweiligen Fahrsituation anpassen. Die auf Wunsch lieferbare Luftfederung arbeitet jetzt mit einem stufenlosen, elektronisch geregelten Dämpfungssystem zusammen.



Ebenso herausragend wie Sicherheit und Komfort sind Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit der E-Klasse: Die Vier- und Sechszylindermotoren arbeiten als Direkteinspritzer und verbrauchen bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff als bisher. Die neuen CDI-Dieseltriebwerke begnügen sich im europäischen Fahrzyklus mit nur 5,3 Liter je 100 Kilometer (kombiniert). Das entspricht 139 Gramm CO2 pro Kilometer. Alle Motoren der neuen E-Klasse erfüllen die EU5-Abgasvorschriften; beim E 350 BlueTEC liegen die Emissionen unter den für 2014 geplanten EU6-Limits.
mercedes_e_klasse_hinten
Seit über 50 Jahren zählen die Limousinen der E-Klasse und ihre Vorgängermodelle zu den Trendsettern auf dem Gebiet der Sicherheit. Die neue Limousine setzt diese Tradition mit einer weltweit einzigartigen Kombination modernster Assistenz- und Schutzsysteme fort. Ihre Konzeption und Entwicklung orientierte sich am realen Unfallgeschehen. Die Systeme machen die E-Klasse zu einem „denkenden“ Partner, der sehen, fühlen, bei Gefahr reflexartig reagieren und selbstständig handeln kann, um Unfälle zu verhindern oder die Unfallfolgen zu vermindern. Mit diesem Konzept schützt das neue Mercedes-Modell nicht nur die eigenen Insassen, sondern trägt auch maßgeblich zu einer höheren Sicherheit anderer Verkehrspartner bei.
Der auf Wunsch lieferbare Adaptive Fernlicht-Assistent erkennt mittels einer Kamera an der Frontscheibe entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge und steuert die Scheinwerfer so, dass der Lichtkegel vor den anderen Fahrzeugen endet.
Das Spur-Paket der E-Klasse beinhaltet den aus der S-Klasse bekannten Totwinkel-Assistenten und als Neuentwicklung den Spurhalte-Assistenten, der Unfälle durch Abkommen von der Fahrbahn verhindern soll. Erkennt das System, wenn der Wagen unbeabsichtigt die Fahrspur verlässt, wird der Fahrer durch kurze, aber spürbare Lenkradvibrationen daran erinnert gegenzulenken.
Die Bilder der Frontscheiben-Kamera nutzt auch der neue, auf Wunsch lieferbare Geschwindigkeitslimit-Assistent, um Temposchilder beim Vorbeifahren zu detektieren und die jeweilige km/h-Begrenzung auf einem Display im Tachometer anzuzeigen.
Dank einer neuartigen Technologie entwickelt die neue E-Klasse ein feinfühliges Gespür für die Aufmerksamkeit des Fahrers und warnt ihn rechtzeitig vor Übermüdung. Die neue serienmäßige Müdigkeitsdetektion ATTENTION ASSIST ist mit hochempfindlicher Sensorik ausgestattet, die permanent über 70 verschiedene Parameter erfasst.
mercedes_e_klasse_innen
Die bewährten radarbasierten Assistenzsysteme aus der S-Klasse stehen jetzt auf Wunsch auch Mercedes-Kunden der E-Klasse zur Verfügung. Die Radarsysteme können den Autofahrer bei Notbremsungen unterstützen. Ihre Sensoren sind mit dem Bremsassistenten PLUS vernetzt, der bei Gefahr automatisch den Bremsdruck berechnet, um die Kollision zu verhindern. Gleichzeitig wird der Fahrer akustisch und
optisch gewarnt.



Fazit:
Familien, die es sich leisten können, investieren bei der neuen E-Klasse in ein preisstabiles, kompfortables und sicheres Auto. Dazu ist das luxuriöse Familiengefährt wesentlich sparsamer und durch die diversen Sicherheitsassistenten ein noch größerer „Beschützer“ im Straßenverkehr als seine Vorgängermodelle.
Die neue E-Klasse wird im März 2009 bei den europäischen Mercedes-Benz
Niederlassungen und –Vertriebspartnern erscheinen. Das neue T-Modell kommt dann im Herbst 2009.
mercedes_e_klasse_aussen_tmodel1

4 Comments »

  • Peter said:

    Der Klassiker unter den Familienkombis. Solide und zuverlässig.
    Auch die älteren Modelle sind derzeit oft günstig zu erstehen und halten ja ewig. Fahre selbst ein 95er Baujahr.
    Kofferraum reicht für 5 Personen locker.

  • Ernst-W. Möbius said:

    das soll kein Test sein?! Oder?
    Das ist ein Ausstattungskatalog!
    Wo bleiben die Beurteilungen?
    Und die echten Verbräuche?

  • admin (author) said:

    wir tragen die uns verfügbaren infos zusammen und arbeiten an den eigenen erfahrungsberichten… danke für den hinweis

  • Feuerosse said:

    Mercedes war schon immer/ (meistens)prima.
    Trotzdem sieht die neue E-Klasse –leider– nicht so gut aus, wie der Vorgänger. Da helfen auch nicht die vielen, guten Neuerungen. Er sieht einfach nicht so gut und fließend aus wie der Vorgänger!!!

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.